Ferienhaus
Ferienhaus-Vermieter vor Problemen

Druckansicht

Urlaub für Individualisten

10. September 2016

Private Ferienunterkünfte auf Madeira im Aufwind

sts - Alojamento local, wörtlich „lokale Unterkunft“, so heißen im portugiesischen Gesetz die staatlich registrierten Ferienhäuser und -wohnungen. Diese Unterkünfte werden von einer Delegation des jeweiligen Rathauses geprüft und lizensiert, anschließend können die Besitzer sie dann bewerben und Feriengäste aufnehmen.

Gemütliche Häuschen in idyllischer Lage findet man mit dem Vermerk AL ebenso wie luxuriöse moderne Häuser mit Pool und Sauna.

1233 registrierte Unterkünfte im Rahmen von AL gibt es auf Madeira. Fast sechzigtausend Menschen haben in 2015 darin Urlaub gemacht. „Zum einen gibt es die klassischen Ferienhausgäste,“ sagt der Geschäftsführer der kleinen Agentur Madeira-Ferienhaus im Westen Madeiras. „Das sind Individualisten, die niemals auf die Freiheit eines Ferienhauses verzichten wollen.“ Die eigene Terrasse, ein Ausguck aufs Meer, ein stiller Garten, viel Ruhe, Nähe zur Natur und vielleicht auch Kontakte zu einheimischen Nachbarn. „Zum anderen begrüßen wir immer mehr Hotel-Umsteiger. Diese Urlauber möchten sich nicht in starre Essens-Regeln und Kleidungs-Zwängen eines Hotels einfügen. Diese Gäste erwarten jedoch deutlich mehr Komfort. Ein Pool oder eine Sauna, zumindest luxuriöse Bäder müssen es dann schon sein.“ Während die einen durchaus bewusst ein internet- und fernsehfreies Haus buchen, halten die anderen den WiFi-Anschluss ebenso für notwendig wie die deutschen TV-Sender.

2016 werden die Zahlen die des Vorjahres wohl überschreiten, vermutet der Chef von Madeira-Ferienhaus „Im September sind die schönsten Unterkünfte jedenfalls schon lange gebucht.“

Leserbriefe

Keine Leserbriefe vorhanden

Leserbrief schreiben

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Formularfelder müssen ausgefüllt werden.