Sankt-Martins-Sommer

5. November 2014

Tags 27 Grad, nachts 21 an der Südküste sind keine Seltenheit

eins - Zum zweiten Mal in Folge erlebt Madeira seinen speziellen Altweibersommer. Zeitverzögert und richtig warm.

Von Regeln kann man in Zeiten des Klimawandels nicht mehr sprechen. Die älteren Madeirenser kennen sehr wohl den Sankt-Martins-Sommer aus ihrer Kindheit und Jugend, aber auch aus mittlerem Lebensalter. Immer wieder tritt dieses Wetterphänomen auf. Um das Sankt-Martins-Fest wird es richtig warm, die Sonne heizt den Tag auf, und nachts bleiben die Temperaturen um die 20 Grad herum.
Nun erlebt Madeira seinen zweiten Sankt-Martins-Sommer hintereinander. Die Urlauber freut das sehr. Denn in Mitteleuropa gab es nach grausligem Hochsommer einen sonnigen Altweibersommer. Und wer danach nach Madeira aufbrach, frohlockt in den höchsten Tönen. Denn hier geht es weiter in goldenem Licht und warmer Luft. Der Atlantik lockt zum Bade. Hoffentlich bleibt der Herbst noch recht lange so ...

Leserbriefe

Keine Leserbriefe vorhanden

Leserbrief schreiben

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Formularfelder müssen ausgefüllt werden.