Autofahrer aufgepasst!

5. Januar 2014

Das hat sich zum Jahresbeginn geändert 

Teil 1

eins - Die Fahrweise im Kreisverkehr ist seit zweieinhalb Jahren reglementiert. Ab Januar 2014 kann Falschfahren mit einem Bußgeld zwischen sechzig und dreihundert Euro bestraft werden.

Wer in den Kreisverkehr einbiegt, wählt die rechte Fahrspur, wenn er oder sie bei der nächsten Ausfahrt den Kreis wieder verlassen will. Ansonsten fährt man bei Einfahrt in den Kreisverkehr sofort in den inneren Fahrzirkel, sprich die linke Fahrspur.
Diese Fahrspur wird unmittelbar vor der Ausfahrt, die man wählen will, verlassen, indem man mit Blinklicht rechts vom inneren Zirkel aus diagonal über die rechte Spur hinaus fährt. Die Polizei drückt ein Auge zu, wenn man auf der rechten Spur an einer Ausfahrt vorbei fährt und erst die übernächste Ausfahrt benutzt. In Portugal gibt es ja für jede Regel sofort eine Ausnahme. Wichtig ist, dass man im Kreisverkehr nur einmal das Blinklicht setzt. Und zwar das Blinklicht rechts, egal ob man von der äußeren oder der inneren Spur aus den Kreisverkehr verlässt.

Leserbriefe

Keine Leserbriefe vorhanden

Leserbrief schreiben

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Formularfelder müssen ausgefüllt werden.