Aus Korbweide geflochtene Tiere im Cafe Relogio in Camacha
Der Zoo der Korbflechter von der Giraffe bis zum Elefanten

Druckansicht

Enne Besuch im Zoo

3. Januar 2012

Camachas Korbflechter kreieren Möbel und Tiere

um - Neben der Giraffe steht der Elefant. Ein Hahn hält sich auf Distanz zum Löwen. Und das Känguru steckt schnell ein Kleines in den Beutel. Elch, Hirsch, Schwan und Affe, Krokodil, Schwein, Katze und Hund haben sich eingefunden. Selbst ein Frosch ist dabei.

Nicht nur für Kinder schön anzusehen ist die Tierwelt der Korbflechter. Zu finden im berühmten „Café Relogio“, das in jedem Madeira-Reiseführer vorgestellt wird. Mitten im Zentrum Camachas ist es unübersehbar. Ausflugsbusse durch den Osten der Insel machen dort Halt. Hier sieht alles so aus, als wolle man den Touristen das Geld aus der Tasche locken. Und obendrein präsentiert sich das Gebäude von außen wie von innen altmodisch und abgenutzt.

Doch wer sich davon nicht abschrecken lässt, den erwartet manche positive Überraschung.
Außer dem Zoo zeigt das Ausstellungshaus „Café Relogio“ im Zentrum der Stadt Camacha vielerlei Korbstühle, -tische und -körbe. Die Preise sind günstig. Für den Versand sperriger Gegenstände ins Ausland ist das Geschäft professionell ausgerüstet. Im Kellergeschoss kann man einen Blick auf die Fabrikation werfen. Snack-Bar, Restaurant und sogar ein Hotel gehören unmittelbar zum „Café Relogio“. Die Preise sind günstig - auch im Souvenir-Geschäft: Ein handgestrickter Wollpullover für 35 Euro hilft über die kühleren Temperaturen in den Bergen hinweg und findet sicherlich auch zu Hause noch Verwendung.

Leserbriefe

Keine Leserbriefe vorhanden

Leserbrief schreiben

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Formularfelder müssen ausgefüllt werden.