Immobilien auf Madeira
Hinweistafeln zum Verkauf sieht man an jeder Ecke

Druckansicht

Kauf mich!

13. September 2011

Nahezu ganz Madeira steht zur Disposition

all- Unzählige Häuser auf Madeira stehen zum Verkauf. Jeden zweiten Tag geht ein Eigenheim in den Besitz einer Bank über, die es versteigern läßt oder der hauseigenen Immobilienagentur zuführt. Viele Madeirenser ziehen zum Arbeiten ins Ausland und verkaufen vorher ihr Wohneigentum. Eine Erbengemeinschaft will an Bargeld gelangen und offeriert darum die ererbte Immobilie der Eltern oder der Tante. Fast an jeder Ecke der Insel steht ein Haus zum Verkauf. Schnäppchen sind selten dabei.

Madeira steht vor dem Bankrott. Mancher versucht, vor dem Crash noch ein schnelles Ding zu drehen. Immobilienpreise werden nach oben katapultiert, obwohl sie eigentlich.gesunken sind. An den Geldfluß von außen hatte sich die madeirensische Regierung so gewöhnt, daß sie munter
Schulden machte, als die Zuwendungen nachließen. Damit hat Madeira die Finanzkrise Portugals verschärft. Die Madeirenser selbst stehen blauäugig zu ihrer Regierung und kopieren deren Geschäftsgebaren. Nur wer viel zu viel fordert, kommt auf einen grünen Zweig. Man sieht zwar, wie das Modell allseits einbricht, hofft aber darauf, daß es noch gut Betuchte auf der Welt gibt (zum Beispiel die Russen?), die bereit und in der Lage sind, astronomische Preise zu zahlen. Warten auf Godot? Es ist nur eine Frage der Zeit, dann sinken Grundstücks- und Hauspreise auf ein realistisches Niveau. Madeira ist auf Investitionen aus dem Ausland angewiesen – individuelle und überstaatliche Finanzspritzen. „Warum kauft Deutschland nicht gleich die ganze Insel?“ fragte eine Madereinserin einen Ausländer. Bei der Antwort erblasste sie. Der Ausländer sagte: „Weil die Chinesen im Bedarfsfall schneller zugreifen.“
So oder so müssen die Madeirenser den Gürtel enger schnallen. Denn die Lebenshaltungskosten steigen rapide an, die Immobilienpreise aber werden fallen.

Leserbriefe

Keine Leserbriefe vorhanden

Leserbrief schreiben

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Formularfelder müssen ausgefüllt werden.