Funchal City
Reichlich Information über Funchal

Druckansicht

Fertig ab!

18. August 2007

Der Reiseführer Merian live! Madeira mit Porto Santo

Um vier Uhr früh sind sie aufgestanden. Zum Kofferpacken....Am Vortag hatte die Arbeit kein Ende genommen, so dass die beiden erst um 22 Uhr zu Hause eingetroffen waren. Und nun sitzen sie fix und fertig im Flughafengebäude. Kurzer Anruf über Handy: „Wir fliegen gleich nach Madeira. Eine Woche ausspannen. Ist bitter nötig. Wo das liegt? Kann ich dir im Augenblick nicht so richtig .... Hauptsache, der Kapitän weiß Bescheid.“ Für gestresste Zeitgenossen wie für kurzentschlossene Last-Minute-Bucher und für jede Art von Pauschal-Reisende, die Madeira nur aus dem Reisekatalog kennen, liegt in der Flughafenbuchhandlung ein passender Reiseführer aus, der in weniger als vier Stunden Flugzeit einen globalen Überblick übers Reiseziel bietet. Merian live! ist handlich und leicht, so dass das Buch bei Unternehmungen auf der Insel im Handschuhfach oder gar in der Jackentasche Platz findet.Das Kartenmaterial ist sehr gut. Bedenkt man, dass eine ordentliche Straßenkarte von Madeira nicht unter € 10,- zu haben ist, so ist der Merian-Reiseführer mit seinen € 9,50 einschließlich der herausnehmbaren Straßenkarte geschenkt. - Die kleine Kartenskizze der Levadas von Rabaçal zeigt allerdings nur die „Renner“, vernachlässigt also andere Strecken. Als Wanderführer ist dieses Büchlein aber sowieso nicht gedacht, denn es weist lediglich fünf Wanderstrecken aus. Sein Publikum sind eher Hotelgäste in Funchal oder Caniço de Baixo - Touristen mithin, die bei ihrem Madeira-Aufenthalt auch einmal einen Weg entlang der Wasserkanäle sehen möchten. In dieser Hinsicht ist die klare Warnung von unschätzbarer Bedeutung, die Autorin Beate Schümann auf den ersten Seiten an die Adresse ungeübter Wandersleut' richtet: „Kondition, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und eine gute Ausrüstung sind auf vielen Strecken dringend erforderlich....Wer sich mit Turnschuhen auf den Weg macht, ist mehr als leichtsinnig.“

Der Reiseführer ist tendenziell aus der Perspektive eines Stadturlaubs in Madeiras Metropole geschrieben. „Funchal ist Madeira, Madeira ist Funchal.“ So gibt er zum Beispiel bei den Verzehrpreisen für Espresso, Bier und Cola nur die Hauptstadtpreise an.

Das Verzeichnis „Madeira A-Z“ hat Hand und Fuß, die Hotel- und Restaurantauswahl zu den einzelnen Orten erscheint willkürlich oder zufällig. Sicher kann Vollständigkeit nicht gewährleistet werden. Doch man fragt sich, warum das eine genannt, das andere aber unter den Tisch fällt.

Beachtlich sind Abschnitte wie „Familientipps – Hit für Kids“, die mithelfen, Madeiras Image als Senioreninsel zu demontieren. Die Ausführung über die madeirensische Fahrweise trifft den Nagel auf den Kopf: „Man macht sich keinen Begriff von der grimmigen Entschlossenheit der Inselbewohner, selbst in unübersichtlichen Kurven zu überholen.“

Der Reiseführer ist aufgebaut wie ein Nachschlagewerk. Die Kapitel sind übersichtlich gestaltet und kurz gehalten. Dabei bleibt die Darstellung konsequent oberflächlich. Wie es zum Madeira-Wein kam oder was es mit diesem Tropfen Besonderes auf sich hat – für solche Hintergrundinformationen hat der schmale Merian-Reiseführer keinen Raum.

Beim TÜV-Süd bestand der Reiseführer souverän die Prüfung. Getestet wurden „schnelle Orientierung“ und „kompakte Informationen“.Dem ist nichts hinzuzufügen. Nur in einem Punkt übertreibt der Prüfbericht, wenn er formuliert: „Ausgaben werden laufend kontrolliert und aktualisiert.“ Schlägt man den Abschnitt „Jahreszahlen und Fakten im Überblick“ auf, so steht bei 2007 geschrieben, dass der Regierungspräsident der Insel im Februar nach 30 Jahren seinen Rücktritt angekündigt hat. Tatsächlich aber hat der gleiche Mann schon wenige Tage später fleißig Wahlkampf geführt und hat sich im Mai 2007 für vier weitere Jahre wählen lassen. Dem wird sicherlich in der nächsten Auflage Rechnung getragen.

Merian live! Madeira mit Porto Santo; Verlag Travel House Media, München 2007; 128 Seiten, € 9,50

Leserbriefe

Keine Leserbriefe vorhanden

Leserbrief schreiben

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Formularfelder müssen ausgefüllt werden.