Druckansicht

Pack die Badehose ein!

17. April 2006

Im Norden Madeiras versteckt sich ein pittoresker Sandstrand

Madeira bietet fast nur Kieselstrand. Doch Eingeweihten erschliesst sich manch geheime Stelle, wo das Meer auf weichem Sand erreicht wird. Da der Wonnemonat Mai vor der Tür steht und damit die Badesaion beginnt: Fahren Sie doch einmal nach Seixal.Seixal (sprich: säschal, mit scharfem s) liegt an der Nordküste zwischen Sao Vicente und Porto Moniz. Um die Bucht zu finden, fährt man aus Sao Vicente kommend am Ortskern vorbei. Zur Rechten sieht man wenig später unten am Meer die beleuchtete neue Strasse entgegengesetzt zur Fahrtrichtung verlaufen. Diese Strasse führt als Sackgasse zu einem kleinen Parkplatz, von dem aus ein Fussweg in die Bucht abgeht. Man braucht nur um eine Kurve zu biegen, und schon öffnet sich die Bucht in einem weiten Felsenkessel. Der Sand ist schwarz, das Meer blau und die Brandung würzt das Bild mit weissen Schaumkronen. In den Sommermonaten trifft man hier auf zahlreiche Einheimische, voll wirkt es aber auch dann nicht. Im Frühling, wenn das Wasser noch kühl ist, sind die Besucherinnen und Besucher der idyllischen Bucht an zwei Händen zu zählen. Sie gehören zu den wenigen Eingeweihten, die die Stille des verborgenen Ortes und die tosenden Strudel und Wogen des Ozeans zu würdigen wissen.

Leserbriefe

Keine Leserbriefe vorhanden

Leserbrief schreiben

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Formularfelder müssen ausgefüllt werden.