Tunnel
Der Tunnel ist eine Spezialität Madeiras

Druckansicht

Wortwechsel

25. August 2005

Madeirensisches Know-How im Lipper Land?

Tunnel, Tunnel, Tunnel. Man ist ja viel schneller als früher. Aber die Landschaft wird völlig zerstört. Ein heisses Eisen, dieses Thema, und ein sehr umstrittenes. Viele Madeira-Touristen schimpfen über die Tunnel, die grüne Hügel aufreissen, Betoneinfassungen erfordern und für eine Menge mehr Strassenverkehr sorgen. Für Gesprächsstoff sorgen die Tunnels allemal. Neulich belauscht in der Hotelrezeption:

„Madeira wirkt auf mich wie ein Schweizer Käse,“ sagt der Tourist. Der Empfangschef gähnt verstohlen. Das hat er doch schon mal gehört? „Und alles aus unseren Steuergeldern. Das können die sich doch nicht aus eigener Tasche leisten! Das sind doch alles Gelder aus Brüssel. Und wer bezahlt das?“ Der Tourist guckt seinen Gesprächspartner provozierend an. „Ich natürlich.“ Oh je. Was soll man da sagen? Der Mann von der Rezeption bemüht sich um einen interessierten Gesichtsausdruck. „Aber wissen Sie was? Ich habe das schon heute nachmittag zu meiner Frau gesagt. So ein Tunnel, das wäre genau die Lösung für bei uns zu Hause. Ich komme nämlich aus dem Lippischen, wissen Sie, die Lippe, der Fluss. Und da wollen sie eine Umgehungsstrasse bauen, damit die Bundesstrasse nicht mehr mitten durchs Dorf geht und die vielen Autos und der ganze Schwerverkehr und so weiter. Aber die können sich nicht einigen. Denn der Bauer Sowieso will sein Land nicht hergeben. Und der Baustoffgrosshandel auch nicht. Und das geht jetzt schon seit Jahren und nichts passiert. Da müssten wir den Bürgermeister mal nach Madeira schicken, habe ich zu meiner Frau gesagt. Hier könnten die noch was lernen. Der Tunnel, das ist die Lösung! Einfach rein in die Erde, unterm Dorf durch und auf der anderen Seite wieder raus. Und wie das geht, das könnten sie ja hier mal gucken kommen.“ Zufrieden nimmt der Tourist einen grossen Schluck aus dem Bierglas. Der Empfangschef staunt.

Leserbriefe

Keine Leserbriefe vorhanden

Leserbrief schreiben

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Formularfelder müssen ausgefüllt werden.