Karte der Vogelschutzorganisation SPEA
Karte der Vogelschutzorganisation SPEA

Druckansicht

Mit der Gondel auf die Kalkinsel?

30. Januar 2005

Vogelschützer protestieren gegen Seilbahn auf Porto Santo

Porto Santo ist eine Trauminsel. Der Strand ist lang, weich und golden. Im Landesinneren Einsamkeit und freie Blicke. Aber zugegeben: auf Porto Santo ist nichts los. Wer die Natur nicht liebt und das Strandleben leid ist, findet dort nicht viel Unterhaltung. Etwas mehr Touristenattraktion wäre vielleicht nicht schlecht - wie wäre es zum Beispiel mit einer Seilbahn?Die Seilbahn von Funchal nach Monte war sicherlich ein Gewinn für Madeira. Da liegt es nahe, die Idee für Porto Santo zu kopieren. Und weil die Berge auf dieser Nachbarinsel Madeiras bekanntlich nicht besonders hoch sind, bot sich eine Alternative, die zudem einigen Nervenkitzel verspricht: eine Verbindung zwischen Calheta, dem westlichsten Punkt Porto Santos, mit der kleinen, vorgelagerten Insel "Ilheu da Cal" (Kalkinsel). Früher wurde hier tatsächlich Kalk abgebaut. Heute ist das Inselchen ein Refugium für Seevögel aller Art. Denn von Calheta "mal eben rüberschwimmen", das bleibt für den durchschnittlichen Sonnenanbeter ein Traum. Viel zu hoch die Wellen, unberechenbar die Strömung. Und mit einem Boot die Meerenge überwinden und am kleinen Strand anlanden ist ebenfalls für die meisten Touristen nichts als ein Gedankenspiel. Doch mit der Seilbahn von Calheta einmal nach drüben fahren, das brausende Meer unter sich, die Gondel von kreischenden Möwen begleitet, das wäre sicherlich ein Reiz für viele. Damit liesse sich wohl ein Geschäft machen. Im Oktober 2004 wurde die Idee auf Madeira allgemein bekannt. Es gab viel Zuspruch, doch auch erste Gegenstimmen: die Naturschützer traten auf den Plan. Denn die Seevögel brauchen keineswegs die menschlichen Besucher. So einsame Gegenden zum Brüten und Leben wie auf der Ilheu da Cal finden sie kaum irgendwie. Die portugiesische Vogelschutzorganisation SPEA weist seit Anfang Januar auf ihrer Seite www.spea.pt/MS2/ die Insel Ilheu da Cal unter der Nummer 89 als "wichtiges Vogel-Gebiet" aus. Einen kleinen Erfolg haben die Vogelschützer mit ihrer Protestaktion schon gehabt: vor dem Bau werden nun umfangreiche Studien durchgeführt. Nur wenn der Bau den Richtlinien der EU für Naturschutz nicht entgegensteht, wird es die Seilbahn geben.

Leserbriefe

Keine Leserbriefe vorhanden

Leserbrief schreiben

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Formularfelder müssen ausgefüllt werden.