Gouveia mit Pargo

Makrele, Thun, Barsch, Sardine...

30. Juni 2015

Wo einem die gebratenen Fische in den Mund schwimmen

eins - „In Porto Santo bekommen Sie keinen frischen Fisch“ urteilte vernichtend ein langjähriger Kenner der Insel. Tatsächlich stammen die Fischangebote im großen Supermarkt der Insel mitten im Meer aus fernen Zonen. Mittlerer Atlantik, Spanien, Norwegen, gar Alaska und Uganda sind als Fanggebiete ausgewiesen. Was der Porto-Santo-Kenner außer Acht ließ bei seinem verächtlichen Urteil ist, das kleine Geschäft des José Gouveia, der in den Sommermonaten den frischesten Fisch weit und breit feilbietet.

Makrele, Thun, Barsch, Sardine...1

Porto Santo viele Menschen am Strand

Portos Santos fetter Sommer

12. Juni 2015

Nach jahrelangem Missmut endlich Grund zur Zuversicht

eins - Unser Leser Horst Koschig aus Munster in der Lüneburger Heide regte einen Artikel über neue Direktverbindungen nach Porto Santo an, einer Insel auf der Höhe von Casablanca. Mit Dank entsprechen wir dieser Anregung.

Portos Santos fetter Sommer2

Terramiga - Seife mit Sand aus Porto Santo

Sand in der Seife

11. Juni 2014

Ein besonderes Souvenir aus Porto Santo

sts - Der Sand von Porto Santo hat auf den menschlichen Körper ganz besondere Wirkungen. Heißer Sand von der goldgelben Nachbarinsel Madeiras wird – als Bad in großen Wannen - zur Schmerzlinderung eingesetzt. Nun gibt es den Sand auch zum Mitnehmen – und zwar eingebaut in Seifenstücke.

Sand in der Seife3

Heller Sandstrand vor türkisblauem Meer auf Porto Santo

Geht doch: Porto Santo im Direktflug

27. März 2014

Olimar mit günstigen Pauschalangeboten für den Sommer 2014

eins - Porto Santo lag immer im Schatten Madeiras. In den drei Sommermonaten lediglich war die Insel ausgebucht. Doch die Madeirenser und Festlandportugiesen, die da kamen, kommen seit der Finanzkrise nur noch in kleiner Besetzung. Und der Rest Europas war immer spärlich vertreten. Wegen der umständlichen Anreise über Madeira, die nicht nur zeitaufwendig, sondern auch teuer ist.

Geht doch: Porto Santo im Direktflug4

Dünenlandschaft Porto Santo

Ronaldo baut kein Hotel in Porto Santo

2. Januar 2014

Der Stürmerstar will erst einmal eine Luxus-Herberge in Funchal errichten

eins - Die in der Krise tief gebeutelte kleine Nachbarinsel von Madeira hofft noch. Aber wenn ein Portugiese sagt: „Ich muss das noch einmal überdenken“, heißt das: Nein! Die Insulaner hatten sich mit einem Sechs-Sterne-Ronaldo-Hotel am Goldstrand einen Aufschwung des Tourismus und zahlreiche Arbeitsplätze versprochen. Die wenigen Touristen aus Mitteleuropa, die Porto Santo auch wegen der wunderbaren Dünenlandschaft besuchen, können aufatmen. Die Insel bleibt auf lange Zeit an ihrem fantastischen Südwestende unberührt.

Ronaldo baut kein Hotel in Porto Santo5

Druckansicht