Levada do Rei

Die Levada do Rei im Norden Madeiras

18. April 2015

Königliche Wanderung zum Schönen Bach

sts - “Levada do Rei” – die Levada des Königs. Mir ist schon klar, dass ein portugiesischer König vor ein paar hundert Jahren nicht mit Wanderstiefeln durch Madeira streifte. Doch ich erhoffe mir ein königliches Vergnügen. Auch der Name des Zielpunktes, „Ribeiro Bonito“ - der schöne Bach, setzt die Erwartungen hoch.

Die Levada do Rei im Norden Madeiras1

Zirkus

Im Rathaus regiert der Tierschutz mit

9. Dezember 2014

Funchal verbannt abgerichtete Tiere aus der Zirkus-Manege und dem Straßenbild

eins - Allweihnachtlich gastiert ein Zirkus am Badestrand von Funchal. Clowns, Akrobaten, Jongleure und Zauberer unterhalten ein begeistertes Publikum, vor und nach den Festtagen. Doch diesmal fehlen die Tiernummern im Programm.

Im Rathaus regiert der Tierschutz mit2

Levada Nova oberhalb von Ponta do Sol

Neues Entdecken auf Madeira

15. November 2014

„MM Wandern“ in neuer Auflage

sts - Oliver Breda kennt Madeira wie seine Westentasche. Kaum einen Weg, den er nicht schon mehrmals gegangen ist. Eintönig findet er das nicht: „Die Insel ist jedes mal anders, sieht bei jedem Wetter anders aus. Der Lorbeerwald, Madeiras Landschaft insgesamt - mir wird niemals langweilig beim Blick auf diese grünen Hänge“.
Der Autor des Wanderführers aus dem Michael Müller Verlag stellt in der gerade erschienenen neuesten Auflage 37 Touren kreuz und quer über die Insel Madeira vor.

Neues Entdecken auf Madeira3

Der vergitterte Marienschrein

Black Magic Woman

28. August 2014

Die schwarze Madonna in der Kapelle am Hexentanzplatz

laud - Ein heidnischer Platz auf der Hochebene Madeiras. Just gegenüber liegt die schmucklose Kapelle mit zwei Madonnen-Figuren hinter Gittern. Eine sanftmütige Weiße und eine sinnliche Schwarze mit demütig geschlossenen Augen. Die Gitter nicht zuletzt wegen der Hexen auf der anderen Seite der Straße. Treiben die nicht so manchen Schabernack? Wie kommt eine schwarze Madonna in die katholische Kapelle? Die Lösung könnte Fatima heißen.

Black Magic Woman4

Delfine

Delfinarium in Lugar de Baixo?

14. Juni 2014

Neue Investitionspläne für unvollendeten Freizeithafen

sts - Das Thema „Marina von Lugar de Baixo“ erhitzt die Gemüter seit langem. Der vor Wochen wieder aufgebaute Bauzaun erregt eher größeres Interesse als vorher – doch dahinter verbirgt sich weiterhin nur eine verwahrloste „Freizeitlandschaft“. Ratlos blicken Einheimische wie Touristen auf das Gelände hinunter, sehen im klaren Wasser die Schwärme von Jungfischen und staunen über die Zerstörung der Betonwände.

Touristen fragen irritiert in der Hotelrezeption, ob es einen terroristischen Anschlag in dem kleinen Dorf an der Südwestküste Madeiras gegeben habe. Der Rezeptionist lacht: „Terroristen? In dem Bananendorf? Ganz bestimmt nicht.“ Der jährliche Südwestwind im Winter sei es, der die Hafenmauern zerstöre. Gewaltiger Steinschlag von der überhängenden Steilküste komme auf der Landseite dazu. „Millionen Euro wurden hier schon für die Reparatur verpulvert,“ beginnt der junge Mann im Hotel zu schimpfen, „eine absolute Fehlplanung! Jedes Jahr zerstört die Natur von Neuem, was aufgebaut wurde. Daraus müsste man doch einmal lernen!“

Delfinarium in Lugar de Baixo?5

Druckansicht