Wolfsbarsch

Freizeit - Angeln

10. Dezember 2016

Madeira reguliert auch diesen Bereich

eins - Bisher war Freizeitangeln im Meer eine Grauzone. Der Drang zu regulieren entstand, als „Freizeitangler“ mit Booten hinausfuhren, um später vierhundert Kilogramm Fischfang an Restaurants zu verkaufen. Da auch dieses Freizeitangeln nicht geregelt war, erhielten lediglich die aufkaufenden Restaurants eine Strafe, wenn sie erwischt wurden.

Freizeit - Angeln1

Belladonna Lilie

Therapeutischer Dufteffekt

21. Mai 2016

47 Wohlfühlgerüche

sheila - „Madeira Mountain Flower Essences“ heißt eine Reihe von Duft-Fläschchen, die nach 15jähriger Vorbereitungszeit im Frühjahr auf den Markt gekommen ist. Die homöpopathische Wirkung der Essenzen erreicht, nach Aussage der Entwicklerinnen, verschiedenste individuelle Dispositionen:
Gefühle von Einsamkeit und Verfolgungswahn, Eifersucht und Ängstlichkeit, Enge in der Brust und Panikattacken, Rastlosigkeit und Traurigkeit....

Therapeutischer Dufteffekt2

Eidechsen verhindern Ausbreitung der Borreliose

7. September 2015

Kleine Reptilien verdienen mehr Schutz

sts - Die Touristen sind geteilter Meinung über die Eidechsen, die ihnen auf Madeira überall begegnen: „Putzig, wie niedlich“, urteilen die einen, wenn die kleinen Reptilien sich vor ihren Füßen und ohne jede Scheu über ein Stückchen Banane hermachen. „Unappetitlich, eklig“ sagen die Angsthasen und verscheuchen die harmlosen Mini-Krokodile. Besonders schwer hat es die „Madeira-Mauereidechse“ bei den Einheimischen, vor allem in ländlichen Regionen. Während die Damen archetypische Drachen-Ängste aktivieren und davonlaufen, greifen die Herren zur Giftspritze. Bläulich verfärbt liegen die Tiere dann auf der Straße. Die Eidechsen sind bei den Bauern verhasst, denn Bananen und Trauben sind die Lieblingsspeise der kleinen Reptilien. Angefressene Früchte jedoch lassen sich auch auf Madeira nicht verkaufen.
Dabei wäre es gut, mit diesen Tieren Frieden zu schließen. Denn ihnen hat die Insel es zu verdanken, dass Madeira weitestgehend verschont bleibt von Borreliose.

Eidechsen verhindern Ausbreitung der Borreliose3

Chao dos Louros

Schatten und Kühle an heißen Tagen

21. Juli 2015

Kleine Runde im Lorbeerwald

sts - Auf Madeira ist Hochsommer. Am frühen Morgen lockt die Frische des jungen Tages, doch dann sitzt man lange auf der Terrasse, gießt noch einen Kaffee ein und genießt den Blick aufs blaue Meer – und ehe man sich versieht, ist es später Vormittag, die Sonne brennt vom Himmel. Eine Wanderung im Hochgebirge oder an einer schattenlosen Levada – keine Lust. Ein Besuch am Strand – viel zu voll. Eine kleine, nicht zu anstrengende Wanderung müsste es sein, schön im schattigen Wald, kühl, mit Rastplatz unterwegs.

Hier ist sie: Der kleine Rundwanderweg bei Chão dos Louros.

Schatten und Kühle an heißen Tagen4

Levada Nova Pomar

Der Sommer naht

21. Mai 2015

Levada Nova zwischen Pomar de São João und Ribeira Ponta do Sol renoviert

sts - Wer von Arco da Calheta aus an der Levada Nova entlang Richtung Ponta do Sol wanderte, für den war bisher am Levada-Wärterhäuschen bei Pomar de Sao Joao Schluss. Der Pomar (= Obstgarten) ist ein etwas ebeneres Stück Land, auf dem verschiedene Obstbäume und -Sträucher gut gedeihen.

Der Sommer naht5

Druckansicht