Ausstellung Wale:
Vernissage im Umwelt-Hotel: Claudia Gomes, Celina Neves, São Pereira

Druckansicht

Auf „Walfang“ mit der Kamera

22. Juni 2009

Fotoausstellung in Prazeres

Parallel zur Tagung der Internationalen Walschutz-Kommission (IWC) in Madeiras Hauptstadt wurde im ländlichen Prazeres eine kleine Ausstellung eröffnet. An den Wänden im Konferenzraum des für sein Umwelt-Engagement bekannten Hotels Jardim Atlantico hängen seit Mitte Juni zwanzig großformatige gerahmte Fotografien von Walen, mit Erläuterungen versehen. Initiatorin Claudia Gomes: „Es geht bei der Konferenz der IWC um den Schutz der großen Meeressäuger. Die kleinen Wale, wie wir sie vor der Küste Madeiras gesehen und fotografiert haben, sind in keiner Weise geschützt.“ 

„Das Meer ist voller Leben“ lautet der Titel der Ausstellung. Die gestochen scharfen Fotos zeigen Tümmler, wie sie aus dem Wasser springen, Grindwale, Fleckendelphine, den Blas eines Blauwals und andere Schönheiten im blauen Wasser des Atlantiks unterm blauen Himmel. Claudia (45) und Rafael (49) Gomes haben die Tiere bei den Fahrten ihres Bootes „Ribeira Brava“ vor der Südwestküste Madeiras aufgenommen. Zum Team gehört nun auch die 37jährige Biologin São Pereira. Detaillierte Erläuterungen hinsichtlich der fotografierten Wale und ihrer Artenzugehörigkeit zeugen von Fachkenntnis. Für den Laien überraschend zu lesen, dass Delphine nur mit einer Gehirnhälfte schlafen; oder dass Pottwale die Hornbestandteile der verschlungenen Tintenfische im Darm zu Klumpen vermengen, die ausgeschieden und an den Strand gespült ein wahres Vermögen bringen. So man sie findet, identifiziert und an die Parfümindustrie verkauft, die pro Gramm zwischen 20 und 65 US-Dollar dafür berappt. Wie Claudia Gomes bei der Vernissage der Madeira-Zeitung erklärte, liegt die Insel Madeira auf dem Zugweg vieler Wale, die von Nord nach Süd oder entgegengesetzt von Süd nach Nord schwimmen. Highlights ihrer Begegnungen mit den Tieren hat die Crew der „Ribeira Brava“ auf Postkarten und eine DVD gebannt. Näheres dazu unter http://www.lobosonda.com

Die Ausstellung im Hotel Jardim Atlantico zu Prazeres ist bis Ende Juli 2009 täglich zwischen 10 und 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Leserbriefe

Keine Leserbriefe vorhanden

Leserbrief schreiben

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Formularfelder müssen ausgefüllt werden.