Centro das Artes Calheta

Zeitgenössische Kunst in der Provinz

22. November 2004

Der kulturarme Westen Madeiras überrascht mit extravaganter Ausstellung

Eine Betonmischmaschine aus Holz geschnitzt mit feiner Ornamentik. Grüne, graue, gelbe vertikal angeordnete Parallelen in Öl, die bei längerem Hinsehen zu verschwimmen beginnen. Sexuelle Obsessionen eines italienischen Meisters. Ein großes gelbes Gesicht auf Leinwand mit realem Brett vorm Kopf, auf das grell die Augen gemalt sind. - Verblüffende, die Sinne verwirrende und provokative Artefakte, hauptsächlich der zweiten Hälfte des 20. Jahrhundert entstammend und mit großen Namen verbunden: Richter, Immendorf, Haring, Botero, aber auch Picasso. Sie und andere sind derzeit ausgestellt im neuen Museum des bäuerlichen Calheta. Fast wollte man sagen, Kunst auf dem platten Land - wenn Madeira nicht so gebirgig wäre.

Zeitgenössische Kunst in der Provinz1

Neue Gestaltung der Meeresfront

Ribeira Brava mit neuem Gesicht

25. Oktober 2004

Phantasievolle Gestaltung der Bucht mit Verkehrsberuhigung

Auch in Ribeira Brava – das ist der Ort im Südwesten, an dem die Autobahn endet – ist die langwierige Phase der Bauarbeiten zum Abschluß gekommen. Das Ergebnis überrascht. Bummeln, unter Bäumen im Straßencafé sitzen, ins Meer einsteigen – das ist nun möglich und stadtgestalterisch ansehnlich gelöst worden.

Ribeira Brava mit neuem Gesicht2

Miradouro vor Boaventura

Essen mit Aussicht

25. Oktober 2004

Wilde Schönheit im Norden Madeiras

Hier kann man natürlich auch gut essen. Ein Teller Fischsuppe von rötlicher Farbe, nach frischen Kräutern duftend und mit herrlichem, grätenfreien Fleisch, läßt die Qualitäten des Kochs erahnen. Doch die eigentliche Attraktion ist hier nicht die feine Küche, sondern die atemberaubend schöne Aussicht.

Essen mit Aussicht3

Calheta Beach

Weißer Sand am Badestrand

8. Oktober 2004

Calheta Beach fasziniert Einheimische

Kaum ist der Strand freigegeben, sausen Sonnenanbetern Fußbälle um die Ohren. Ein Stück weiter leeren Halbwüchsige ein Sixpack Bier. Neben einem Liebespaar streift ein Kleinkind seine Windel ab. Der erste künstliche Sandstrand Madeiras ist zum Ausklang der Badesaison ein Rummelplatz. Für die Müllwerker fällt massig Arbeit an.

Weißer Sand am Badestrand4

Promenade Jardim do Mar

Für Prozessionen bestens geeignet

30. September 2004

Die neue Meerespromenade von Jardim do Mar

Lange Zeit war Madeira eine Grossbaustelle. Mittlerweile sind die Arbeiten auch in dem schmucken Dorf Jardim do Mar abgeschlossen – doch das Ergebnis ist nicht überzeugend.

Für Prozessionen bestens geeignet5

Druckansicht