Ponta do Pargo Leuchtturm

Go West

10. November 2018

Der Leuchtturm von Ponta do Pargo

sts - Jede Nordseeinsel hat einen - doch auf Madeira ist man recht lange unterwegs, will man ihn sehen. Am westlichsten "Ende" Madeiras, fast anderthalb Autostunden von Funchal, unterhalb der Ortschaft Ponta do Pargo, hat man ihn erricht: den Leuchtturm.

Zwar gibt es auf der Insel noch weitere Leuchttürme - so auf der Ostspitze Ponta São Lourenço oder im Norden bei Santana. Doch wenn ein Tourist sagt, er war "am Leuchtturm", dann ist dieser gemeint. Tausende von Besucherinnen und Besuchern waren auch in diesem Jahr schon dort.

Go West1

Der Espresso heisst auf Madeira "Bica"

Kaffee trinken in Portugal

10. Oktober 2018

Der Genuss in Zahlen

eins - Früher gab es den kleinen schwarzen Kaffee, die Bica, und den Milchkaffee, der in Madeira Chinesa heißt. Vielleicht noch einen Kaffee mit sehr viel Milch, den Galão im Glas. In den vergangenen Jahren sind der Capuccino und der Flat White (Capuccino mit wenig Schaum) hinzugekommen. Mit dem Tourismusboom der letzten fünf, sechs Jahre ist die Menge des konsumierten Kaffees angestiegen.

Kaffee trinken in Portugal2

Santo da Serra Sonntagsmarkt

Apfelweinfest und Sonntagsmarkt

24. September 2018

Santo da Serra zum Herbstbeginn

eins - Der frisch gekelterte Apfelwein schmeckt süß und macht lustig. Auf der Bühne am großen Platz singen zwei gewichtige Herren mit Play-Back-Begleitung. Dazu tanzen zwei Go-Go-Girls steif und schüchtern an den Bühnenrändern. An der Kirche vorbei geht es zum Sonntagsmarkt von Santo da Serra. Ein buntes Treiben erwartet den Besucher.

Apfelweinfest und Sonntagsmarkt3

Weinfest in Estreito de Camara de Lobos

Weinfest in Estreito de Câmara de Lobos

10. September 2018

Mit Liebe und Herzblut

Am Wochenende wurde in der kleinen Gemeinde von Estreito de Câmara de Lobos das jährliche Weinfest gefeiert. Diesmal in der laufenden Ernte, noch längst nicht alle Weinstöcke sind abgeerntet. Einheimische und Gäste feierten gemeinsam, wie unsere Leserin Monika Kiefer-Topp beobachten konnte.

Weinfest in Estreito de Câmara de Lobos4

atum voador

Thunfischzeit zu Ende?

18. Juli 2018

Fischhändler ändert sein Sortiment

sts - "Tja, das ist dann wohl der letzte". Fischhändler Claudio schiebt seine Mütze ins Genick. Er spricht vom Thunfisch, mit dem er in den letzten Wochen zuverlässig seine Abnehmer versorgt hat.Claudio hat einen kleinen Kühlwagen und fährt damit durch die vielen kleinen Straßen auf dem Land. Zwar preist er seine Waren lauthals über den Lautsprecher an, aber das ist eher Markenzeichen der ambulanten Fischhändler als Werbung - zu verschwommen wird die Sprache über das Megaphon. Wo er halten muss, das weiss Claudio seit Jahren. Und ohnehin wird er an den Halteplätzen schon erwartet, von den Käuferinnen, die die Gelegenheit zu einem Schwätzchen nutzen, und von den Katzen aus der Gegend, die hoffen, dass der Fischhändler ihnen wie immer ein Stückchen rohen Fisch zuwirft. "Den Thun fangen sie jetzt nicht mehr. Die Zeit ist um - erst nächstes Jahr wieder."

Thunfischzeit zu Ende?5

Druckansicht