Bildschirmansicht

Quark

Le Kvarg est arrivé

28. April 2018

Das beste am Quark ist seine Schreibweise

Heinzi - Seit fast zwanzig Jahren lebe ich auf Madeira und gestehe freimütig: Ich bin lactophil und tröste mich mit reichlich Joghurt über das hinweg, was mir auf der Insel fehlt. Nämlich Buttermilch, Kefir und Quark. Immerhin ist jetzt eine dieser Leckereien im Kühlfach eines Supermarktes aufgetaucht: „Kvarg“.

Le Kvarg est arrivé1

Wahlfach Deutsch

9. April 2018

Immer mehr Schüler entscheiden sich dafür, Deutsch zu lernen

eins - So wie in Tunesien oder in der Türkei wird es wohl nie kommen. Da spricht im Hotelgewerbe fast jeder Deutsch. Aber die Zahl der Schüler, die Deutsch als Fremdsprache wählen, steigt von Jahr zu Jahr. Das bringt tendenziell mehr Deutsch sprechende Angestellte in die Hotels Madeiras.

Wahlfach Deutsch2

Titel Joyce Summer Krimi

Madeira Grab

18. Februar 2018

Zweiter Madeira-Krimi der Hamburger Autorin

sts - Madeira Grab heisst der zweite Krimi von Joyce Summer, der auf der Blumeninsel spielt. Was vielen Touristen auf den ersten Blick als Paradies erscheint, wird in diesem Buch zum Schauplatz von Intrige und Mord.

Madeira Grab3

Marktstand in der Halle von Estreito da Câmara de Lobos

Ein Markt ohne Make-Up

5. Dezember 2017

Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch in touristenfreier Zone

eins - Estreito de Câmara de Lobos ist ein unansehnlicher Flecken. Schlicht gekleidete Menschen warten an Bushaltestellen. Die Straßen des Ortes steigen mühsam Hänge hinauf oder winden sich hinunter. Die Hänge sind mit Weinstöcken übersät. Eine Großbäckerei unterhält ein Café, der Mehlstaub hängt in der Luft. Zwei berühmte Restaurants servieren in Wartesaal-Atmosphäre die angeblich besten Fleisch-Spieße Madeiras. In der Nähe der Kirche liegt die Markthalle.

Ein Markt ohne Make-Up4

Im Vordergrund der Spazierweg mit der roten Mauer, im Hintergrund das Dorf und das Kap Cabo Girao

Ausflug zum Cabo Girão

19. November 2017

Einkehren in der Snack-Bar?

sts - Das Cabo Girão zwischen Câmara de Lobos und Quinta Grande gehört zum Standard-Madeira-Programm wie ein Besuch in Monte oder bei den Korbflechtern von Camacha. Die renovierte und vergrößerte Terrasse am Aussichtspunkt gibt den Blick frei auf die 580 m unterhalb gelegenen Felder. Akkurat gezogene Furchen rund um die Felsen, bis kurz vor dem Kiesstrand, an den die Wellen langsam und gleichmäßig schlagen. Atemberaubend! Der Blick zum Horizont ist fantastisch. Den Ausflüglern zuzusehen, die behutsam die Füße auf die Glasbodenplattform setzen, als sei ihnen das Ganze doch nicht geheuer, macht ebenfalls Freude.

Ausflug zum Cabo Girão5

Adresse dieser Seite:
http://www.madeira-zeitung.de/kultur


Verweise in diesem Dokument

1
http://www.madeira-zeitung.de/kultur?id=6199
2
http://www.madeira-zeitung.de/kultur?id=6190
3
http://www.madeira-zeitung.de/kultur?id=6092
4
http://www.madeira-zeitung.de/kultur?id=5988
5
http://www.madeira-zeitung.de/kultur?id=5977

Druckansicht