Bar Paulinho

Licht und Luftig

11. Juli 2006

Paulinhos Snack Bar setzt Akzente

Madeiras Gastwirtschaften pflegen in der Regel den "iberischen" Stil. Die dunklen, ungastlichen, mit Neonlicht ausgestatteten Spelunken vergällen einem den Kaffee, das Bier, vom Gläschen Wein ganz zu schweigen. Ein Wirt in Arco de Calheta scherte aus der Tradition aus. Senhor Paulinho errichtete einen Glas-Pavillon vor der Dorfkirche.

Licht und Luftig1

Wildtomaten

Jetzt reifen sie am Wegesrand: die süssen kleinen Wildtomaten

7. Juni 2006

Sonnengereifte Köstlichkeiten warten auf Schleckermäuler

Zu Hause kosten die Cherry-Tomaten ein Vermögen. Auf Madeira gibt es die geschmacklich verwandten Wildtomaten gratis.

Jetzt reifen sie am Wegesrand: die süssen kleinen Wildtomaten2

broa castelar

Noch eine portugiesische Leckerei

10. Januar 2006

Die Broa Castelar ist kaum bekannt , doch ausgesprochen deliziös

Wer unter den Madeira-Reisenden kennt nicht die Honigkuchen-Spezialität der Insel? Ebenfalls schmackhaft, aber weniger kalorienreich, ist die Broa Castelar – ein Gebäck, das zu 50 Prozent aus Süßkaroffeln besteht.

Noch eine portugiesische Leckerei3

Pimpinellas

Pimpinella-Curry-Suppe

18. Dezember 2005

Eine kleine Verfeinerung der madeirensischen Küche

Die Pimpinella ist eine Kürbisart. Sie wächst wie Unkraut, schmeckt nach Nichts und ist die Gemüseleibspeise der Madeirenser. Die deutsche Madeira-Residentin Stefanie hat eine Suppe kreiert, in der die Langweiler-Frucht zu peppigem Leben erwacht.

Pimpinella-Curry-Suppe4

Süßkartoffeln mit Camembert

Süßkartoffeln mit Camembert

12. November 2005

Eine Bereicherung für die Küche Madeiras

Eine typische Madeirenserin ist Dona Otilia nicht. Zumindest was ihre Vorliebe beim Essen angeht. Während ihre Landsleute ausgesprochen deftig und kräftig zulangen, bringt die Hobbyköchin traditionelle Speisen mit unkonventionellen Geschmacksnoten zusammen.

Süßkartoffeln mit Camembert5

Druckansicht