Bildschirmansicht

Hafen von Funchal

Erste Fahrt Anfang Juli

17. Mai 2018

Geht doch: Fähre zum Festland

sts - Monatelang wurde auf höchster Ebene diskutiert. Touristen und Einheimischen machten Reisepläne und verwarfen sie wieder. Und nun steht es in der Zeitung: die Fähre kommt. Sie legt im Hafen von Funchal schon in 6 ½ Wochen ab.

Erste Fahrt Anfang Juli1

Weisse Fähre im blauen Hafen

Kommt die Fähre doch noch?

10. Mai 2018

Die Preise stehen fest, jetzt meldet sich ein „Fährmann“

eins - 66 Euro hin und zurück. Pro Person vom Festland nach Madeira. Das ist ein Preishammer, vor dem jeder Unternehmer zurück schreckt. Und trotzdem! Für das Sommergeschäft hat sich Luís Miguel Sousa mit einem seiner 60 Unternehmen beworben.

Kommt die Fähre doch noch?2

Bumenfest

Madeiras Blumenfest

21. April 2018

Hunderte von Blumenmädchen zittern vor Wind und Regen

eins – Im vergangenen Jahr zählten die Veranstalter 80Tausend Besucher. In diesem Jahr rechnen sie sogar mit einer Steigerung. Denn die Hotels in Funchal melden eine Belegungszahl von 87 Prozent. Mit allgegenwärtiger Blumenpracht hofft man, den Wettergott gnädig zu stimmen.

Madeiras Blumenfest3

Drohne

Darf ich meine Drohne fliegen lassen?

16. April 2018

Portugals Sicherheitsbestimmungen

eins - Bis 2016 war nichts geregelt. Als plötzlich an mehreren Flughäfen Drohnen kreisten und somit den Flugbetrieb beeinträchtigten, erließen die Nationale Behörde für Zivilluftfahrt und die behördliche Vertretung der Luftwaffe Bestimmungen, die seit 2017 gelten. Nachfolgend eine Zusammenfassung.

Darf ich meine Drohne fliegen lassen?4

Teil der katalonischen Flagge

Puigdemont - Jurisprudenz versus Politik?

6. April 2018

Noch keine Auslieferung

sts - "Es gibt hier immer noch tolle Leute," ermutigt Leserbriefschreiberin Dr. Kiekeben zum Artikel "zack zack ausliefern" die etwas resignierte, ausgewanderte Kommentatorin. Ob sie damit die Juristen meint, die die Tür für Carles Puigdemont wieder geöffnet haben?

Zumindest haben die aktuellen Ereignisse die Ausgangslage des Kommentars längst überholt. Der "Rebell" aus Katalonien ist auf freiem Fuss. In Kastilien wird das offenbar nicht so geschätzt, wen wundert's. Deutschland konnte sich doch noch "ehrenhaft heraushalten" aus der brisanten Angelegenheit, in der so viele europäische Themen mit anklingen. Die politische Diskussion darüber wird in Deutschland wie auf Madeira lebhaft weitergehen.

Puigdemont - Jurisprudenz versus Politik?5

Adresse dieser Seite:
http://www.madeira-zeitung.de/es_tut_sich_was


Verweise in diesem Dokument

1
http://www.madeira-zeitung.de/es_tut_sich_was?id=6208
2
http://www.madeira-zeitung.de/es_tut_sich_was?id=6201
3
http://www.madeira-zeitung.de/es_tut_sich_was?id=6196
4
http://www.madeira-zeitung.de/es_tut_sich_was?id=6192
5
http://www.madeira-zeitung.de/es_tut_sich_was?id=6188

Druckansicht