Bildschirmansicht

Geldauszahlung

592 Euro Mindestlohn

6. Januar 2018

2018 beginnt mit einer Lohnerhöhung

eins - 22 Euro mehr bringt der ab 1. Januar 2018 geltende Mindestlohn den Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen in die Geldbörse. Das bedeutet eine Anhebung um zwei Prozent gegenüber 2017. Madeiras Mindestlohn liegt monatlich um zwölf Euro über dem für Gesamtportugal fixierten Mindestbetrag.

592 Euro Mindestlohn1

Ribeira Brava Meeresweg

Direkt am Meer laufen oder radeln

31. Dezember 2017

Fehler der Vergangenheit soll ausgebügelt werden

eins - Die Insel ist arm an ebenen Spazierstrecken, die am Meer entlang führen. Canico de Baixo im Südosten hat eine schöne Meerespromenade, Santa Cruz und Machico - auch im Südosten - können in etwa mithalten. Dann die Promenade vom Lido/ Funchal nach Camara de Lobos - nicht immer eben, aber laufenswert und sehr beeindruckend. Eine attraktive ebene Strecke am Meer entlang haben die Planer Madeiras über die Jahre völlig verwahrlosen lassen. Das ist die alte Verbindung zwischen Ribeira Brava und Tabua.

Direkt am Meer laufen oder radeln2

Hafen von Funchal

Fährverbindung Funchal - Festland

19. Dezember 2017

Die unendliche Geschichte geht weiter

eins - Am 18. Dezember lief die Bewerbungsfrist für den Betrieb einer Fähre zwischen Madeira und Portugal ab. Wie die Tageszeitung Dário de Notícias berichtete, ging bislang keine Bewerbung ein. Die Regionalregierung reagierte prompt mit „Plan B“ (O-Ton Regierung): Die Fähre soll nur in den Sommermonaten verkehren. Es bleibt abzuwarten, ob sich nun ein Betreiber findet.

Fährverbindung Funchal - Festland3

Blumen und Gebäck auf dem Markt

Weihnachtsbräuche

14. Dezember 2017

 Madeira 2017

eins - Weihnachten ist in Portugal das Fest der Heiligen Jungfrau und des Jungen, den sie gebar. Den beiden zu Ehren werden ab Mitte Dezember „Geburtsmessen“ gefeiert. Sie beginnen meist um sechs Uhr in der Frühe, die Kathedrale von Funchal startet erst um 7.30 Uhr. Höhepunkt der katholischen Tradition sind die Mitternachtsmessen am 24. Dezember, die teilweise um 23 Uhr, meist aber um Mitternacht beginnen. Nach den langen nächtlichen Gottesdiensten werden dann auf den Kirchplätzen zur Stärkung der Gläubigen Likör, heißer Kakao, traditionelle Süßigkeiten, Brote mit Hühnerfleisch oder gar Hühnerbrühe serviert. Auch die zahlreichen Nachtmärkte gehören zu den Weihnachtsbräuchen auf Madeira.

Weihnachtsbräuche4

Lorbeerbäume bei Fanal

Vorweihnachtszeit auf Madeira

8. Dezember 2017

Stille Tage im Lorbeerwald

sts - Wie in jedem Jahr: Anfang Dezember wird es endlich still im Lorbeerwald. Mucksmäuschenstill. Denn kurz vor Weihnachten ist Madeira wenig besucht. Die günstigen Preise für Flüge, Hotels und Mietwagen – nur wenige nutzen sie, um im „alten Jahr“ noch einmal Sonne zu tanken. Kaum einer will die Weihnachtsfeier, das Adventskonzert, den Glühwein oder den Rummel in den Kaufhäusern verpassen.

Vorweihnachtszeit auf Madeira5

Adresse dieser Seite:
http://www.madeira-zeitung.de/es_tut_sich_was


Verweise in diesem Dokument

1
http://www.madeira-zeitung.de/es_tut_sich_was?id=6036
2
http://www.madeira-zeitung.de/es_tut_sich_was?id=6000
3
http://www.madeira-zeitung.de/es_tut_sich_was?id=5993
4
http://www.madeira-zeitung.de/es_tut_sich_was?id=5991
5
http://www.madeira-zeitung.de/es_tut_sich_was?id=5990

Druckansicht