Bildschirmansicht

grosse weisse Kamelien-Blüte Lorbeerbäume bei Fanal Blasser Sonnenuntergang über dem Atlantik abendliches Ponta do Sol schroffe Felsen vor grünen Hänge, das Hochgebirge Madeiras

Tunnel

Madeira - die Insel der Tunnel

14. Februar 2019

140 Tunnel hat Madeira. Weitere sieben sind gegenwärtig in Bau

eins - Macht alles zusammen eine Strecke von 90 Kilometern. Die Madeirenser finden das Klasse. Stolz listet die heimische Tageszeitung auf einer Doppelseite vorhandene und geplante Tunnel auf.

Madeira - die Insel der Tunnel1

Bar auf dem Dach des Marktes in Funchal

Frühstück auf dem Dach

8. Februar 2019

Ruhig, sonnig, preiswert - mitten in der Altstadt

sts - Frühstücken in Funchal ist natürlich kein Problem. Die Einheimischen frühstücken traditionell nicht zu Hause, sondern auf dem Weg zur Arbeit oder in einer ersten Pause. Also finden auch Touristen alle paar Meter eine Bar oder eine Bäckerei, die guten Kaffee und ein Brötchen, Sandwich oder Toast anbieten. Ein besonders schöner Ort ist das Dach der Markthalle.

Frühstück auf dem Dach2

Tipps & Infos: Meldepflicht auch für Ferienhausgäste

7. Februar 2019

eins - Wer im Hotel eincheckt, legt ungefragt den Pesonalausweis oder Reisepaß auf die Theke der Rezeption. Auch Ferienhausgäste müssen bei Bezug ihres Feriendomizils angemeldet werden. Das haben bislang nur wenige Ferienhausbesitzer gemacht. Seit der Novelle des betreffenden Gesetzes Ende 2018 herrscht ein neuer Wind.

Vermieter müssen innerhalb von drei Tagen Ankunft und Abreise jeden Gastes mit personenbezogenen Daten in ein digitales Formular eintragen.  Bei Unterlassung drohen empfindliche Strafen. Begründet wrid die strikte Kontrolle damit, dass Kriminielle in den Ferienhäusern Unterschlupf suchen könnten - tatsächlich war ein europaweit gesuchter Tatverdächtiger in einem Ferienhaus in Nordportugal untergetaucht und konnte dank der Meldepflicht gefaßt werden. 

Kriminelle mit Geld im Rücken sollten vielleicht besser direkt eine Immobilie kaufen? So könnten sie die Forderungen der Fremdenpolizei zumindest aktuell leichter umgehen. Alle anderen mögen ihren Personalausweis bereithalten und der Datenerfassung zustimmen....

Tipps & Infos: Meldepflicht auch für Ferienhausgäste3

Eingang des asiatischen Supermarktes

Tipps & Infos: Asiatische und orientalische Lebensmittel

31. Januar 2019

Der Asia-Supermarkt auf der Avenida do Infante - gleich neben der Filiale der Deutschen Bank

eins - Für Residenten ein Juwel, soweit sie zu Hause orientalisch kochen. In diesem Supermarkt gibt es hochwertigen Basmati-Reis in der 20-Kilo-Familienpackung zu räsonablem Preis. Man kann sich aber auch lose die gewünschte Menge abmessen lassen. Verschiedenste Chutneys, Soja-Saucen, Chili-Pasten, Fisch-Saucen, Meeresfrüchte-Fonds, Nüsse und Chips, eine Parade asiatischer Biere, Kokos-Drinks, frisches Gemüse und eine große Tiefkühltruhe mit nie gekostetem Fisch und Fleisch, Teegeschirr und Pfannen, alles übersichtlich präsentiert, jedoch meist weder auf englisch noch auf portugiesisch erläutert.

Die Atmosphäre in dem asiatischen Laden ist clean, kalt und unpersönlich. Es macht Spaß, die exotischen Lebensmittel in ihrer Vielfalt zu erkunden, aber man fragt sich: Welcher Laden wird wohl länger überleben, der Supermarkt der unzugänglichen chinesischen Besitzer oder die Filiale der Deutschen Bank? Wer von dem exotischen Lebensmittel-Angebot profitieren will, solte bald einkaufen gehen.

Tipps & Infos: Asiatische und orientalische Lebensmittel4

Tipps & Infos: Diesmal von unserem Leser Bruno Heiss zum Thema VOLLKORNBROT

29. Januar 2019

Wer als Deutscher länger als 14 Tage sich auf Madeira befindet und sich selbst verpflegt, dem fehlt ein gutes und gesundes Vollkornbrot. Hier empfehle ich besonders die Padaria "do Bruno" im stark heruntergekommenen Centro Comercial Centromar, Rua da Ponta da Cruz, São Martinho.

(Anmerkung der Redaktion: unterhalb des Einkaufszentrum "Forum", oberhalb des Restaurants" Doca do Cavacas")

Bruno, wie er mir erzählte, lebte fast 20 Jahre in Deutschland, lernte dort das Bäckerhandwerk und kam nach Madeira zurück.

Sein Vollkornbrot aus Dinkel und Roggen und sein Mischbrot sind wirklich richtig richtig gut. Für Süddeutsche hat er sehr oft auch Brezeln im Angebot. Auch die Pasteis de Nata sind exzellent und nicht mit einer "komischen industriellen Pampe" gefüllt.

Tipps & Infos: Diesmal von unserem Leser Bruno Heiss zum Thema VOLLKORNBROT5

Adresse dieser Seite:
http://www.madeira-zeitung.de/


Verweise in diesem Dokument

1
http://www.madeira-zeitung.de/?id=6439
2
http://www.madeira-zeitung.de/?id=6438
3
http://www.madeira-zeitung.de/?id=6437
4
http://www.madeira-zeitung.de/?id=6436
5
http://www.madeira-zeitung.de/?id=6434

Druckansicht