Bildschirmansicht

Im Vordergrund der Spazierweg mit der roten Mauer, im Hintergrund das Dorf und das Kap Cabo Girao
Der Spazierweg endet in Câmara de Lobos

Druckansicht

Ausflug zum Cabo Girão

19. November 2017

Einkehren in der Snack-Bar?

sts - Das Cabo Girão zwischen Câmara de Lobos und Quinta Grande gehört zum Standard-Madeira-Programm wie ein Besuch in Monte oder bei den Korbflechtern von Camacha. Die renovierte und vergrößerte Terrasse am Aussichtspunkt gibt den Blick frei auf die 580 m unterhalb gelegenen Felder. Akkurat gezogene Furchen rund um die Felsen, bis kurz vor dem Kiesstrand, an den die Wellen langsam und gleichmäßig schlagen. Atemberaubend! Der Blick zum Horizont ist fantastisch. Den Ausflüglern zuzusehen, die behutsam die Füße auf die Glasbodenplattform setzen, als sei ihnen das Ganze doch nicht geheuer, macht ebenfalls Freude.

Und bevor es weiter geht mit der Inselrundfahrt, noch kurz einen Kaffee?
Das „Cabo Girão Café” direkt gegenüber vom Aussichtspunkt ist teurer als andere Bars an solchen Sehenswürdigkeiten. Stolze 2,50 EUR werden für die „Chinesa“ verlangt, die Tasse Kaffee mit Milch. Es geht hier aber nicht um die weltweit übliche „Abzocke“ an Touri-Highlights – oder zumindest nicht nur. Klar, wo eine große Nachfrage ist, da steigen die Preise. Aber diese kleine Bar versucht auch, etwas anders zu sein. Man achtet auf Qualität und bietet dafür ein kleineres Sortiment an, das die Belegschaft auch bei viel Publikum und mit nur kleiner Küche problemlos bewältigen kann. Hier gibt es also keine Espetada, dafür wunderbar belegte Brote, drei unterschiedliche Quiches oder kleine Salate. Die Zutaten ungewöhnlich frisch, knackige Raukeblätter, Feldsalat, Balsamico in der Vinaigrette. Alles hübsch dekoriert und angerichtet, bis zum Gebäck auf dem Tresen. Mancher wird da gern ein klein wenig mehr bezahlen. Wer Lust hat, kann hier auch einen Madeira-Wein probieren – das komplette Sortiment bis zum 20jährigen Wein. „Wein ist Poesie in der Flasche“ animiert ein Schild die Kunden zum Probieren. Vielleicht aber besser nach dem Gang über den Glasboden...

Leserbriefe

Keine Leserbriefe vorhanden

Leserbrief schreiben

Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Formularfelder müssen ausgefüllt werden.

Adresse dieser Seite:
http://www.madeira-zeitung.de/?id=5977