abendliches Ponta do Sol schroffe Felsen vor grünen Hänge, das Hochgebirge Madeiras Delfine Lorbeerbaum auf trockenem Hügel unter strahlend blauem Himmel Blasser Sonnenuntergang über dem Atlantik

Löschhubschrauber holt Wasser aus dem Meer

Problem erkannt - Gefahr noch nicht gebannt

28. August 2016

Madeiras Regierung scheint ratlos

eins - Brände im Sommer gab es immer. Doch im August 2016 stiegen die Flammen in bewohnte Gebiete hinab. Die Temperaturen bleiben auf Dauer – Hitze geeicht, eine deutliche Abkühlung ist nicht in Sicht. Die Insel könnte durchaus noch einmal in Flammen aufgehen. Mancherorts jedenfalls. Der Ruf nach Stationierung von Lösch-Hubschraubern wurde immer lauter.

Problem erkannt - Gefahr noch nicht gebannt1

Freibad Porto da Cruz

Nordosten in Sommerstimmung

14. August 2016

Porto da Cruz' Freibad mit Meereswellen

eins - Der Norden Madeiras ist von Bränden verschont geblieben. In Porto da Cruz zum Beispiel ist "business as usual". Wer Ferien hat, steht um zehn Uhr am Kassenhäuschen. Dann macht das brillenförmig angelegte Freibad seine Tore auf. EUR 1,50 ist der Preis der Tageskarte. Liegen kosten extra - noch einmal den selben Preis. Für besonderen Spaß sorgen die hohen Wellen des Meeres auf der Nordseite Madeiras. Sie schwappen über den Rand in das Schwimmbecken hinein. Das belegt kräftig den Wasserspiegel. Manchmal rauschen bei Flut kräftige Wellen hoch über die Köpfe der Schwimmenden hinweg, wenn diese sich am Rand zur Meerseite hin aufhalten. Im gesamten Beckenbereich können Erwachsene stehen. Ein kleines Babybecken liegt vorn neben dem großen. Duschen und Umkleideräume sind vorhanden. Um sieben Uhr abends endet der aufregende Badebetrieb. Die Restaurants und Bars in Porto da Cruz laden dann ein, den Tag am Atlantik noch zu verlängern.

Montags ist das Freibad für Reinigungsarbeiten geschlossen.

Nordosten in Sommerstimmung2

schroffe Felsen vor grünen Hänge, das Hochgebirge Madeiras

Sonne über Madeira

14. August 2016

Erholung pur am Strand und in den Bergen

sheila- Fünf Tage nach den Bränden erreichen viele Fragen per Mail und Telefon die Madeira-Zeitung:Was wird aus den Urlaubern? Kann man jetzt Urlaub auf Madeira machen? Unsere Mitarbeitern Sheila war im Westen Madeiras unterwegs und fragte die Urlauber, wie sie den Tag verbringen.

Sonne über Madeira3

Chao dos Louros

Brände weitgehend gelöscht

12. August 2016

Ruhe nach dem Sturm oder nur kurze Erholungspause?

sts - Am dritten Tag nach den verheerenden Bränden in Funchal und Calheta konnte man heute an vielen Orten der Insel fast vergessen, dass es den Brand gegeben hatte. Auf der Nordseite, im Tal von Ribeira Brava bis São Vicente, in Caniço de Baixo freute man sich über strahlend blauen Himmel und grüne Wiesen und Bäume, fast als wäre nichts geschehen.

Brände weitgehend gelöscht4

Waldbrand

Brände auf der Insel

9. August 2016

Die traurige Seite des Bilderbuchsommers

sts - Fast in jedem Jahr brennt es auf Madeira im August und September. Sonne und Wind, viele Wochen angenehm warme Temperaturen sorgen für eine wachsende Austrocknung der Wälder und der landwirtschaftlichen Flächen. Jedem Naturfreund wird es schwer zu sehen, wie der Wald brennt. Jahrzehnte brauchen die neuen Bäume, um so groß zu werden, auch wenn die Natur sich auf Madeira sehr schnell erholt.

Brände auf der Insel5

Druckansicht

Sonne satt

Sonne satt

Ebook - Roman über Wohngemeinschaft im Westen


Landhotel Quinta Alegre

Sonntags Brunch in der Quinta Alegre

Im sonnigen Südwesten der Insel - ein Ziel für Geniesser